Informationen und Vormerkungen/Anmeldungen: 0421-894541 oder 0172-544 75 08

 

Gehorsam

Grundgehorsam 1

Veranstaltungsort: Hundeplatz und Umgebung

Gruppengröße: maximal 6 Teilnehmer

Dauer: 8 Trainingseinheiten à 60 Minuten (1 Trainingseinheit/Woche)

Sonstiges: inkl. schriftl. Begleitinformationen, Theorie, Praxis

 

Dieses Angebot ist die Grundschule für Hunde jeden Alters. Inhalt, Methoden und Ziele sind der umweltsichere Familien- und Begleithund sowie Aufbau und Vertiefung der Beziehung und Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund, um ein dauerhaft harmonisches Zusammenleben zu erreichen.

Aus diesem Grund gibt es bei uns kein unkontrolliertes Freispiel mit anderen Hunden auf unserem Platz, sondern Sie selbst sind der Spielpartner Ihres Hundes. Schließlich haben Sie nichts davon, wenn Ihr Hund andere Hunde zwar toll findet, Ihnen aber ständig wegläuft, sobald er andere Hunde sieht.

Um die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund zu festigen, erlernen Sie moderne Methoden und sanfte Techniken, die Aufmerksamkeit Ihres Hundes auf sich zu lenken. Sie lernen gewünschte Verhaltensweisen zum richtigen Zeitpunkt zu verstärken (z.B. loben und belohnen, clicken ...), aber auch Grenzen zu setzen (Signal nein), damit Ihr Hund lernt, welches Verhalten erwünscht ist und welches nicht.

Dadurch schaffen Sie sich eine positive Basis, ihrem Hund nicht nur seinen Namen, das Herankommen und das Gehen an lockerer Leine, sondern auch die Signale/Übungen Komm, Sitz, Platz, Bleib zu vermitteln. Diese werden durch die Signale/Übungen Steh, Hier (mit Vorsitz) sowie erste Übungen zur Ablage unter Ablenkung und auf Entfernung sowie kurze Übungen zur „Fußarbeit“ ergänzt.

Alle Übungen werden kurz und abwechselungsreich gehalten und durch kontrollierte Spielbreaks und Pausen aufgelockert.

Grundgehorsam 2

Veranstaltungsort: Hundeplatz und Umgebung

Gruppengröße: maximal 6 Teilnehmer

Dauer: 8 Trainingseinheiten à 60 Minuten (1 Trainingseinheit/Woche)

Sonstiges: inkl. schriftl. Begleitinformationen, Theorie, Praxis

 
Dieses Angebot  setzt das Training und die Inhalte des Angebots Grundgehorsam 1 fort, vertieft und erweitert sie jedoch in Anforderung und Dauer, denn nun ist Ihr Hund aufgrund seines Alters und/oder vorangegangener Übungen fähig, sich auch über  einen längeren Zeitraum auf eine Übung zu konzentrieren und diese zu zeigen. Neben den bereits bekannten Signalen und Übungen sowie deren Festigung und Ausbau, stehen Übungen zur Fußarbeit mit und (individuell abgestimmt) ohne Leine sowie Sitz und Platz aus der Bewegung ebenso auf dem Trainingsplan wie diverse Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Sie und Ihren Hund.

Ziel des Angeborts ist weiterhin der Aufbau und die Vertiefung der Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund, um ein dauerhaft harmonisches Zusammenleben zu erreichen.

Alle Übungen werden kurz und abwechselungsreich gehalten und durch Pausen und kontrollierte Spielbreaks mit dem Halter aufgelockert.

Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung / VT VDH

Veranstaltungsort: Hundeplatz, Umgebung/Ortschaft

Gruppengröße: maximal 6 Teilnehmer

Dauer: 8 Trainingseinheiten à 60 Minuten (1 Trainingseinheit/Woche)

Sonstiges: inkl. schriftl. Begleitinformationen, Theorie, Praxis

 

Dieses Angebot richtet sich an Hundehalter, die sich für die Begleithundeprüfung gemäß der Prüfungsordnung des Vereins für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH) vorbereiten oder die Inhalte dieser Prüfung einfach einmal kennenlernen wollen.

Hundehalter, die diese Prüfung ablegen wollen, müssen Mitglied in einem dem VDH angeschlossenen Mitgliedsverein sein. Die Prüfung findet in einem Mitgliedsverein des VDH statt (DOGGELS e.V./DSV/VDH, www.doggels.de). Anmeldung und Prüfungskosten werden über den Verein direkt geregelt.

Neben Informationen zu den Sachkundefragen der Theoretischen Prüfung, werden Sie in allen geforderten praktischen Übungen der  Prüfung auf dem Übungsplatz (Leinenführigkeit und Freifolge, Sitz und entfernen, Ablegen in Verbindung mit Herankommen und Ablegen unter Ablenkung) sowie auf Führigkeit und Verhalten im Verkehr vorbereitet.

 Beschäftigung
´Mit Spaß unterwegs - Trainingsspaziergänge

Gruppengröße: maximal 6 Teilnehmer

Dauer: 120 Minuten Theorie & 4 Trainingseinheiten à 60 Minuten (1 Trainingseinheit/Woche)

Sonstiges: inkl. schriftl. Begleitinformationen

Theorie, Praxis, Übungen, und Spiel im Wechsel in wechselnden Umgebungen

Dieses Angebot richtet sich an Hundehalter, die bereits das Angebot Grundgehorsam 1 besucht haben, die Beziehung zu ihrem Hund aber auch außerhalb des Hundeplatzes festigen und erweitern möchten.

Schwerpunkt liegt auf dem Gehen an lockerer Leine auf öffentlichen Wegen und Straßen und der Vermittlung von Ideen und Übungen für gemeinsame Beschäftigung auf Spaziergängen.

 
Konfetti

Veranstaltungsort: Hundeplatz

Gruppengröße: maximal 6 Teilnehmer

Dauer: 6 Trainingseinheiten à 60 Minuten (1 Trainingseinheit/Woche)

Sonstiges: inkl. schriftl. Begleitinformationen, Theorie, Praxis

Dieses Angebot richtet sich an Hundehalter, die bereits das Angebot Grundgehorsam 1 besucht haben und sich weiter mit ihrem Hund beschäftigen möchten, weiter am Bindungsaufbau arbeiten und dazu noch Spaß haben wollen. Nicht jeder hat Interesse, mit seinem Hund Ausbildung zu betreiben, die immer nur ein Ziel hat: Prüfungen abzulegen und Turniere zu gewinnen. Beidiesem Angebot geht es nicht um Leistung, Punkte und Zeit, sondern um Vertrauen, Sicherheit, Körperkontrolle, Geschicklichkeit, Konzentration und gemeinsamen Spaß. Die angebotenen Übungen bringen Sie und Ihre Hunde noch näher zusammen und helfen Ihnen auch im Alltag, schwierige Situationen als Team meistern zu können.

Wir trainieren mit und an verschiedenen Geräten (z.B. Agilitygeräte: niedriger Steg, niedrige Wand, Tunnel, Tisch etc.) und benutzen unterschiedliche Gerätschaften (Pylonen, niedrige Cavaletti-Hürden, Wackelbretter, Folien und vieles mehr). Aber dabei geht es nicht um Hundesport, sondern ich möchte den Hunden ganz viele unterschiedliche Situationen und Materialien anbieten, so dass sie immer umweltsicherer werden.

Über eine Brücke gehen – na klar! Stufen, Leitern und Rosten – na und! Wacklige, knisternde oder unebene Untergründe – jawoll!

Mit Frauchen/Herrchen kein Problem!

Wir benutzen keine hohen Sprünge, sondern überschreiten kleine Hindernisse (Körperkontrolle), deshalb können an diesem Angebot auch Hunde ab dem 5. Lebensmonat, aber auch ältere Hunde teilnehmen.Wir kämpfen nicht um Punkte und Sekunden, sondern lernen gemeinsam neue und manchmal schwierige Situationen zu meistern.

Ziel des Angebots:

Mit viel Spaß und ohne Leistungs- und Zeitdruck zusammen Neues (kennen-) lernen und so nebenbei den Grundgehorsam und die Umweltsicherheit des Hundes zu verbessern.

 

Hundesport

Rally-Obedience

Veranstaltungsort: Hundeplatz

Gruppengröße: maximal 6 Teilnehmer

Dauer: 6 Trainingseinheiten à 60 Minuten (1 Trainingseinheit/Woche)

Sonstiges: inkl. schriftl. Begleitinformationen, Theorie, Praxis

Rally Obedience (Obedience = engl für. Gehorsam) bezeichnet eine Sportart, die ihren Ursprung in den USA hat.

Im Rally Obedience bewältigen Mensch und Hund gemeinsam einen Parcours mit verschiednenen Gehorsamsübungen möglichst fehlerfrei und innerhalb einer festgesetzen Zeitvorgabe. Beim Rally Obedience steht das Zusammenspiel zwischen Hund und Hundeführer an und zwischen den Übungsstationen, die freundliche und freudige Kommunikation zwischen den beiden Teampartnern sowie eine natürliche, flotte und durchgängige Vorführung im Vordergund.

Im Rally Obedience Parcours stehen Schilder, auf denen Symbole für verschiedene Übungen zu finden sind, Pylonen Futterschalen und Hürden. Es gibt Übungen, bei denen der Hund z.B. ein Sitz, Platz oder Steh zeigen soll, Übungen bei denen er an einem Schild warten soll, bis der Mensch zu ihm zurückkehrt oder ihn zu sich ruft, Übungen, bei denen er eine Hürde überspringen muss, Übungen, in denen er sich mit dem Hundeführer um z.B. um 90°, 180°, 270° und 360° drehen, durch Pylonengruppen oder eine Anordnung von Futterschüsseln gehen muss. In Deutschland ist das VDH Rally Obedience Regelwerk maßgeblich.

In den Anfangsstunden werden zuerst die jeweiligen Übungen einzeln geübt und gefestigt. Später werden einzelne Übungen miteinander zu kleinen Sequenzen (3-5 Schilder) zusammengesetzt. Deshalb können auch Teams mit geringem Trainingsstand (Grundgehorsam) teilnehmen, egal ob groß oder klein, jung oder alt.  

Erst mit wachsendem Leistungsstand der Teams werden dann die Anzahl und der Schwierigkeitsgrad der Übungen langsam erhöht, denn es geht nicht darum, lustlos einen lustlosen Hund hinter sich her zu ziehen oder sich ziehen zu lassen, sondern gemeinsam mit viel Spaß die korrekte Ausführung einer jeden Übung zu erlernen und diese mit anderen Übungen zu verbinden.

 
Agility

Veranstaltungsort: Hundeplatz

Gruppengröße: maximal 6 Teilnehmer

Dauer: 8 Trainingseinheiten à 60 Minuten (1 Trainingseinheit/Woche)

Sonstiges: inkl. schriftl. Begleitinformationen, Theorie, Praxis

Agility (engl für. Geschicklichkeit, Beweglichkeit, Flinkheit, Behendigkeit) bezeichnet eine Sportart, die ihren Ursprung in England hat.

Im Agility bewältigen Mensch und Hund gemeinsam einen Parcours, ähnlich dem Springparcours im Pferdesport, möglichst fehlerfrei. Der Hund überquert, geführt vom Menschen mittels Signalen und Körpersprache, verschiedene Geräte wie Wand, Steg, Wippe (Kontaktzonengeräte), durchläuft Tunnel, springt durch einen Reifen und über Hürden und schlängelt sich durch einen Stangenslalom. Im Agility zählt zwar auch die Zeit, aber hektische Raserei ist nicht gefragt, sondern für den Hund gefährlich.

Agility ist für den Hund anstrengend (körperlich und geistig). Deshalb lernt er die Geräte und die damit verbundene Anforderung im Training von Grund auf kennen und verstehen. Der Mensch lernt, wie er Signale aufbaut und mittels Signal- und Körpersprache mit seinem Hund kommuniziert. Beide lernen ruhig und konzentriert und vor allem als Team zu arbeiten.

Das ist natürlich nicht in einem 8-stündigen Angebot zu bewerkstelligen, hier können lediglich die Grundlagen für ein ruhiges und sicheres Arbeiten der Geräte vermittelt werden, die im fortlaufenden Training gefestigt und ausgebaut werden können.